Konzertprogramme

Hier finden Sie alle Konzertprogramme.

 

Bei Interesse nutzen Sie bitten das Kontaktformular.

 

Aktuelle Konzerttermine finden Sie hier.

Harald Maihold
Harald Maihold

2017-2018

Crazy For You

- Konzert für Klarinette und Orgel zum Beginn der fünften Jahreszeit -

Mitten in der dunklen Jahreszeit bahnen sich Menschen mit Flöten und Trommeln, Kappen und Schellen einen Weg durch den Schnee. Auf dem Marktplatz versammeln sie sich, und auf ein verabredetes Zeichen ziehen sie lärmend durch die Stadt. Am St. Hilarius-Tag, dem 13. Januar, feiert man noch heute etwa im Schweizerischen Solothurn das Ende der Weihnachtszeit und den Beginn der Fasnacht. Mit ihrem lauten, bunten Treiben trotzen die Narren der Kälte und den kurzen Tagen. Sie verjagen den Winter und locken den Frühling herbei. Zu diesem Zweck dient auch das Konzert zur fünften Jahreszeit. „Crazy For You“ erinnert in einem musikalischen Feuerwerk an Menschen, die sich gerne zum Narren machen, und ist auch eine Einladung, die Welt einmal mit „verrückten“ Augen zu betrachten, um dem dunklen Winter etwas von seiner Strenge zu nehmen.

Harald Maihold, Klarinetten

Sabine Mennerich, Orgel und Klavier

Klezmerkonzert: SchlaMazeltov! של י מזל טו-ב!

- Koscheres und Unkoscheres von Klezmorim, Wunderrabbis und ihrer Mischpoke -

Klezmer - wörtlich "Gefäß des Liedes" - bezeichnet eine Art und Weise des Musizierens, die den Musiker und sein Instrument zum Sprachrohr seiner Gefühle und Stimmungen werden lässt. Seit dem Spätmittelalter von osteuropäischen Juden für weltliche Feierlichkeiten entwickelt, gründet sie auf religiösen, bis in biblische Zeit zurückreichende Musiktraditionen, hat sich aber im Laufe der Zeit mit der Klassik, dem Jazz, der Musik des Nahen Ostens und anderer jüdischer Traditionen vermischt. Wir laden Sie ein zu einer Reise nach Jerusalem. Feiern Sie den Sabbat, fragen Sie einen Wunderrabbiner um Rat, tanzen Sie auf einer jüdischen Hochzeit und begleiten Sie anschließend die betrunkenen Schwiegereltern nach Hause!

Annegret Saphir, Texte

Harald Maihold, Klarinetten

Johannes Schröder, Posaune

Vera Tacke, Violoncello

Marianne Franz, Klavier

Rahel Rabea Holtz-Maihold, Percussion

Haru, Natsu, Aki, Fuyu - 春夏秋 冬

Shiki no Uta - 四季の歌

- Jahreszeitliche Lieder aus Japan -

in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Japanischen Forum Elbe e.V.

Deutsche Musik ist in Japan sehr populär. Nicht nur Bach und Beethoven, auch „Heidenröslein“ oder „Am Brunnen vor dem Tore“ kennt in Japan jedes Kind. Japanische Lieder sind dagegen, abgesehen vielleicht von einigen Hits aus Animefilmen, hierzulande nahezu unbekannt. Das wollen wir mit einem festlichen Programm ändern. Deutsche und japanische Künstler interpretieren beliebte Volks- und Kunstlieder aus Japan, sowohl in der Originalsprache als auch in deutschen Übersetzungen.

Seit 150 Jahren bestehen intensive musikalische Kontakte nach Europa. Nach der Meji-Restauration 1868 wurden die besten Nachwuchstalente Japans an die Musikschulen Europas geschickt, wo sie mit der Musik Wagners, Richard Strauss' und Puccinis, aber auch den Melodien des Wiener Praters bekannt wurden. Die Liederkomponisten der ersten Generation vereinigten traditionelle Melodien mit romantischer westlicher Harmonie. So kommt es, dass diese Musik für westliche Ohren vertrauter klingt als man annehmen würde. Unser Programm folgt den Jahreszeiten, die in Japan mit der Kirschblüte und der Färbung des Herbstlaubes besonders ausgeprägt wahrgenommen werden.

Akane Seo, Sopran | Shinobue

Mana Abe, Mezzosopran

Annegret Saphir, Alt

Haruka Koroyasu, Tenor / Shunsuke Kubo, Tenor

Sakura Chor des Deutsch-Japanischen Forums Elbe e.V.

Ayane Matsuura, Querflöte

Harald Maihold, Klarinette | Taishogoto

Johannes Schröder, Posaune

Vera Tacke, Violoncello

Rikako Oka, Klavier

Asako Kurita, Klavier

Lichte Winterzeit

- Ein Kehraus für den Winter -

Wenn Schneeflöckchen und Weißröckchen um die Wette tanzen, bläst bei Schneewetter der Winterwind. Wir unternehmen eine musikalische Schlittenfahrt und schmettern beim Après ski Trinklieder. Ja, der Winter ist ein rechter Mann. Doch ach, Winter, wie bist du kalt! Nach grüner Farb verlangt mein Herz! So reißen wir schnell die Kalenderblätter ab und treiben gemeinsam den Winter aus! Komm, lieber Mai, und mache, dass der Schnee zerrinnt. Dem Winter sagen wir ade, und so ist der Winter bald vergangen. - Mitten im Winter möchten wir mit Ihnen die kalte Jahreszeit feiern, aber auch vom Frühling träumen, mit Musik von Prätorius, Vivaldi, Mozart, Schubert, Schumann, Prokofiew, Reger, Gershwin und anderen.

Annegret Saphir, Gesang

Harald Maihold, Klarinette

Jens Braack, Saxophon

Johannes Schröder, Posaune

Marianne Franz, Klavier

Die Nachtigall

- Ein musikalisches Märchen nach Hans-Christian Andersen -

Das Märchen von der chinesischen Nachtigall über die Sehnsucht nach dem Vollkommenen gehört zu den schönsten Dichtungen Hans-Christian Andersens. Annegret Saphir und das Bb-Bb-C-Trio aus Hamburg-Sülldorf machen das Märchen mit bekannten musikalischen Motiven u.a. von Couperin, Vivaldi, Telemann, Mozart, Prokofiew und Strawinsky lebendig. Parallel zu Rezitation und Musik gab es eine Ausstellung der Emaillekünstlerin Inge Sandeck.

Erzählerin: Annegret Saphir

Harald Maihold, Klarinette

Jens Braack, Saxophon

Johannes Schröder, Posaune

Des Kaisers Neue Kleider

- Ein musikalisches Märchen nach Hans-Christian Andersen -

Eitelkeit und Schönheitswahn werden in diesem Märchen wundervoll geerdet durch den beherzten Einsatz zweier Betrüger mit ihren unsichtbaren Webstoffen. Der etwas erweiterte Text wird durch Musik aus Renaissance und Klassik, u.a. von Tilman Susato, untermalt.

Erzählerin: Annegret Saphir

Christiane Janssen, Blockflöten

Harald Maihold, Klarinette

Johannes Schröder, Posaune

Vera Tacke, Violoncello

Rahel Rabea Holtz-Maihold, Percussion

"Gott wird abwischen alle Tränen"

- Trostvolle Musik zum Ende des Kirchenjahres -

Musik, die tröstet und Hoffnung macht, u.a. von J. S. Bach, G. F. Händel, W. A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy, J. Brahms, A. Dvorak und C. Franck.

Annegret Saphir, Gesang

Harald Maihold, Klarinetten

Marianne Franz, Orgel und Klavier

Der Tannenbaum

- Ein musikalisches Märchen nach Hans-Christian Andersen -

Erzählerin: Annegret Saphir

Harald Maihold, Klarinette

Jens Braack, Saxophon

Johannes Schröder, Posaune

Vera Tacke, Violoncello


2016

Vom Ku'Damm bis zur Reeperbahn

- Berliner Pflanze trifft Hamburger Jung -

Flanieren Sie unter den Linden, schunkeln Sie auf der Reeperbahn nachts um halb eins, treten Sie ein ins Tor zur Welt und brummen mit dem Berliner Bären um die Wette, kehren Sie ein in den Alsterpavillon und ins Kranzler am Kurfürstendamm zu einer schwungvollen Soiree und erfahren Sie, was die heimliche und die unheimliche Hauptstadt der Republik musikalisch sonst noch miteinander verbindet.

Sonja Walter, Gesang | Piano | Texte

Harald Maihold, Klarinetten | Texte | Gesang

Fairest Isle

- Reif für die Insel? -

Sind Sie reif für die Insel? Pünktlich zum Sommeranfang geben wir ein beschwingtes Sommerkonzert, mit dem der Garten als grüne Insel im Stadtgewimmel musikalisch eingefriedet wird. Die Musik kommt überwiegend von den großen Inselnationen: So werden englische Lieder von Henry Purcell, ein Trio des irisch-amerikanischen Komponisten Swan Hennessy sowie Tänze aus Irland und Volkslieder aus Japan erklingen. Passend dazu gibt es eine Bilderausstellung des Hamburger Malers Uwe Wodrich zum Thema "Inselleben".

Susann Schade, Sopran

Annegret Saphir, Alt

Marianne Franz, Klavier

Harald Maihold, Klarinetten

Jens Braack, Saxophon

Johannes Schröder, Posaune

Uwe Wodrich, Bilder


2012-2015

Clarinet Cats - Katzenmusik!

"Katzenmusik“ ist meist abwertend gemeint. Wirft man aber einen Blick in die Musikliteratur, so stellt man schnell fest, dass es darin von Katzen nur so wimmelt. Katzenmusik diente nicht nur den klassischen Komponisten als Stilmittel. Als „Charivari“ wurden auch die Werke von Komponisten der Avantgarde und vor allem der Jazz- und Swingmusik verunglimpft, was diese jedoch nicht davon abhielt, den Vorwurf ins Positive zu wenden und die Katzen tanzen zu lassen. Auch die Pop- und Filmmusik hat sich der tanzenden und musizierenden Katzen angenommen - auch der Großkatzen, die in unserem Programm von der Bassklarinette repräsentiert werden. 

Harald Maihold, Klarinetten

Andreas Gries, Piano

Clarinet Dreams - Träume werden wahr...

- Traumhaftes aus Klassik, Jazz, Pop und Musical, mit Werken von Schumann bis Green Day -

Die Musik ist voll von Träumen. Träume sind in der Romantik Orte unserer Sehnsüchte und Herzenswünsche, in der Moderne aber auch oft Fluchtpunkte einer bitteren Realität, die mit politischen oder gesellschaftlichen Aussagen verbunden werden. Ob von der fernen Geliebten oder einer besseren Welt - Träumen Sie mit uns!

Harald Maihold, Klarinetten

Andreas Gries, Piano

Clarinet Stars - Griff zu den Sternen

- Ein musikalische Reise zu den Sternen von Michael Prätorius bis Ich&Ich -

Die Unendlichkeit des Sternenhimmels hat die Menschen seit je her fastiniert. Sterne und Sternbilder bieten Orientierung auf hoher See und in der Landwirtschaft, und ihre Konstellationen beeinflussen das Seelenleben und Handeln der Menschen. Auch in der Musik sind die Sterne vielfach beschworen worden, ob der Polarstern, der christliche Morgenstern, der Stern der Geliebten oder andere Planeten. Die Sterne erscheinen als Himmelsmantel, der allen Menschen Schutz bietet, als Sinnbild des Ruhms oder auch als apokalyptische Vision eines intergalaktischen Krieges, in der dennoch die Hoffnung zum Ausdruck kommt, dass am Ende die bewahrenden Mächte des Guten über das zerstörerische Böse siegen werden.

Harald Maihold, Klarinetten

Andreas Gries, Piano

Colours of Clarinet

- Ein farbenreiches Programm aus Pop, Klezmer, Blues und Musical -

Harald Maihold, Klarinetten

Andreas Gries, Piano

Santa Clarinet

- Jazz, Klezmer, Pop -

Harald Maihold, Klarinetten

Andreas Gries, Piano

Liebesgrüße

- Romantisches Frühlingskonzert mit Musik u.a. von Elgar, Grieg, Mussorgsky und Schostakowitsch -

Thea von Maydell, Violine

Harald Maihold, Klarinetten

Marianne Franz, Klavier